Applicable Design Data

[EN]: Applicable Design Data
According to GM 21.A.131 applicable design data is defined as all necessary drawings, specifications and other technical information provided by the applicant for, or holder of a DOA, TC, STC, approval of repair or minor change design, or ETSO authorisation and released in a controlled manner to a POA holder.
This should be sufficient for the development of production data to enable repeatable manufacture to take place in conformity with the design data. The following cases are defined:
- Prior to issue of the TC, STC, approval of repair or minor change design or ETSO authorisation, or equivalent, design data is defined as «not approved» but parts and appliances may be released with an EASA Form 1 as a certificate of conformity.
- After issue of the TC, STC, approval of repair or minor change or ETSO authorisation, or equivalent, this design data is defined as «approved» and items manufactured in conformity are eligible for release on an EASA Form 1 for airworthiness purposes.
Only an EASA Form 1 declaring airworthiness authorizes the user to install the part/appliance into a certified aircraft. See also the definition for Type Design.

[DE]: Anzuwendende Konstruktionsdaten
Basierend auf GM 21.A.131 sind die «Anzuwendenden Konstruktionsdaten» alle notwendigen Zeichnungen, Spezifikationen und andere technischen Informationen die vom Design-Inhaber freigegeben und dem Herstellungsbetrieb kontrolliert bereitgestellt werden.
Diese müssen ausreichend sein, um daraus Herstellungsdaten zu erzeugen die eine reproduzierbare Herstellung der Bau-/Ausrüstungsteile ermöglicht, konform zu den Konstruktionsdaten.
Folgende Fälle sind festgelegt:
- Vor Erteilung der Genehmigung (z.B. STC, Minor Change) gelten die Konstruktionsdaten als nicht genehmigt [not approved Design Data], die Bau-und Ausrüstungsteile dürfen nur mit EASA Form 1 als konform deklariert werden.
- Nach Erteilung der Genehmigung (z.B. STC, Minor Change) gelten die Konstruktionsdaten als genehmigt [approved Design Data], die Bau- und Ausrüstungsteile dürfen jetzt mit EASA Form 1 als lufttüchtig deklariert werden.
Nur eine EASA Form 1 die Lufttüchtigkeit bescheinigt, berechtigt den Verwender das Bau-/Ausrüstungsteil in ein zugelassenes Luftfahrzeug einzubauen. Siehe auch Definition Musterzulassung.

<...